2022



seit 07. Mai 2022 (Florianitag) 

*

neuer Feuerwehr Kurat und Mitglied

*

Bild Mitte

Bürgermeister Robert Weber - Pfarrer Hudson - Feuerwehr Kommandant Roman Janisch



Die Pfarre St. Jakobus gratuliert

 

Eva und Josef Broschek

 

zur Verleihung des

 

"Stephanus-Orden in Bronze"

 

Überreicht von Bischofsvikar KR P. Petrus HÜBNER OCist

im Festsaal des Erzbischöflichen Palais

am Freitag, den 29.04.2022.

 

Herzliche Gratulation

 

Der Kurzfilm können Sie hier abrufen und/oder ansehen


OSTERN 2022

17.04.2022 - 09:00 Uhr - OSTERSONNTAG


16.04.2022 - 17:00 Uhr - SPEISENSEGNUNG

16.04.2022 - 21:30 Uhr OSTERNACHTSFEIER


15.04.2022 - 19:00 Uhr - Karfreitagsliturgie

16.04.2022 - 12:00 Uhr - RATSCHEN



PALMSONNTAG 10.04.2022

Prozession und feierliche Messe

Alle Bilder per .jpg Dateien herunterladbar



Am Sonntag 03.04.2022 fand ein Gottesdienst statt,

bei der Pfarrer Hudson die Kommunionskinder und die Tischmütter vorgestellt hat.

Außerdem wurden die (neuen) Kommunionsspender/innen vorgestellt,

welche nicht nur in der Kirche sondern auch Krankenbesuche in Zukunft durchführen werden

 

Alle Fotografien (erstellt von Bruno Hondl sowie Michael Walcker-Mayer)

können unter dem Link "BILDER" angesehen oder herunter geladen werden.

Tischmütter

von links nach rechts:  

Tamara Walter, Susanne Holzinger, (Daniela Ernhofer), Astrid Renner

Kommunionsspenderinnen

von links nach rechts:  

Beate Stundner, Ulrike Reiterer-Schörg, Eva Pfeiffer, Thildy Aue

in der Mitte - Pfarrer Hudson




Am Sonntag 29.03.2022 fand ein

Bussgottesdienst (Versöhnungsgottesdienst)

statt, bei der Pfarrer Hudson alle Gläubigen mit den Worten

"Der Herr schenke dir Vergebung und Freude"

empfing.



Nach der Hl. Messe am 13.02.2022 verteilte

Pfarrer Mag. Hudson Lima Duarte sowie Diakon Mag. Andreas Frank

Blumen an die Pfarrgemeinde anlässlich Valentinstag (14.02.)


20.01.2022 - Hl. Messe mit brasilianischer Musik und Lieder

präsentiert von 

Pfarrer Dr. Mauro Luiz da Silva und Pfarrer Mag. Hudson Lima Duarte

 

FILMBEITRÄGE:

1. Irá chegar um novo dia (Einen neuen Tag wird kommen)

2. Gloria das Criaturas  (Loblied der Geschöpfen)

3. Tu és Senhor, o meu pastor  (Herr, du bist mein Hirt)

 

4. Schluss Lied  Imaculada Maria de Deus  (Makellose Maria von Gott)

 

(nur) Predigt (ca. 10 min)

 

gesamte Messe (ca. 55 min)

 

Bitte jeweilige rote Schrift anklicken, um den entsprechenden Film sehen zu können. 

 



Die Speisensegnung (im Alpenland volkstümlich auch Fleischweihe) ist ein katholischer Brauch in  Österreichs, Deutschlands und Südtirols 

sowie in einigen anderen katholisch geprägten Ländern, wie z. B. Polen oder Kroatien.

 

In einem Ritus kurz vor dem Osterfest –  am Karsamstag – segnet ein

Priester Speisen, oft Reindling, Osterbrot oder Osterpinzen, geselchtes Fleisch, Weihbutter, Ostereier  und Meerrettich (in Österreich: Kren), die dann, entsprechend zum Ende der Fastenzeit ab dem Ostersonntag, dem Festtag der Auferstehung, im Familienkreis verspeist werden (regional „Weihfleischessen“ oder „Osterjause“ genannt).

RATSCHEN Der Überlieferung zufolge schweigen von Gründ-onnerstag nach dem Gloria der Messe vom letzten Abendmahl den gesamten Karfreitag und Karsamstag über bis zum Gloria in der Osternacht die Glocken bzw. deren Zungen, die Klöppel, da sie alle zur Beichte oder zum Reisbreiessen „nach Rom geflogen“ seien. Da die Kirchenglocken zumeist eine festliche Stimmung ausdrücken, ist deren Geläute in der Zeit der Grabesruhe Jesu nicht angebracht. Um dennoch das Angelusläuten fortzusetzen, wird es um 6 Uhr, 12 Uhr und 18 Uhr lautstark durch das Ratschen oder Klappern ersetzt. 




 

*

 

Sonntag 06.03.2022 um 09:00 Uhr

werden sich während des Gottesdienstes die

Kandidaten für den Pfarrgemeinderat

vorstellen.

 

*

 

Erinnerung

Gewählt werden kann

im Foyer der Pfarrkirche St. Jakobus

am SO 20.03.22 ab 08:30 bis 11:00 Uhr

 

*

 

> Weitere Hinweise <


Sternsingeraktion 2022 

in ganz Guntramsdorf

 

Wofür wird eigentlich gesammelt?

Vor allem in Brasilien verlieren die indigenen Völker im Amazonasgebiet immer mehr Land. Damit wird nicht nur der Regenwald immer weiter abgeholzt, sondern die Völker verlieren auch ihr zuhause.

 

*erfreuliches Ergebnis*

Da wir zwei Pfarren in einem Ort sind, konnten wir heuer auch die Sternsingeraktion gemeinsam durchführen.

Mit großer Dankbarkeit wollen wir hier den 29 Kindern und Jugendlichen, 15 Begleitpersonen und 3 Köchen Dank sagen,

welche diese Aktion an 3 Tagen mitgetragen haben.

 

 

Mit großer Freude können wir so die Summe von

15.002,16 €

an die Sternsingeraktion übergeben. 

Dieser Betrag kommt den indigenen Völkern im Amazonasgebiet (Brasilien) zu gute.
Sollte jemand noch keine Möglichkeit gehabt haben die Petition zu unterschreiben oder zu Spenden, kann dies nach wie vor unter

www.pfarrverband-anningerblick.at/dka-guntramsdorf machen. Auch findet man dort noch einen kurzen Gruß der Sternsinger.