2021



Hochamt zu Pfingsten 2021

 

Hochamt am 23.05.2021 mit festlicher Gestaltung

von Solisten und Orgel

 

Michael Haydn: "Missa Sancti Gabrielis"

 

Sopran: Anna Baxter, Mezzosopran: Yuki Takei,

Tenor: Calon Danner, Bariton: Daniel Valero,

an der Walcker-Orgel: DI Lukas Motyl,

Gesamtleitung: Alexander Riano-Sanchez



 

Vorstellung der 

Firmkandidaten

während der

Hl. Messe am 16.05.2021


FIRMUNG von 19 Firmkandidaten am 08.Mai 2021

 

 

KURZFILM (rechtes Bild anklicken, um Film ansehen zu können)

 

sollten Sie Interesse an weiteren Fotografien haben, so wenden Sie sich bitte an:

Robert Müller per Mail - oder per Mobil Nummer 0664 1443637.

Den vollständige Filmbeitrag (ca. 90 min) können Sie bei Michael Walcker-Mayer per Mail anfragen.


OSTERN 2021



OSTERGRÜSSE 2021

Pfarrer Hudson Lima Duarte und der Pfarrgemeinderat

wünscht Ihnen ein frohes und gesegnetes Osterfest

Erzbischof Kardinal Schönborn

wünscht Ihnen ein frohes und gesegnetes Osterfest

Der St Jakobus Chor

wünscht Ihnen ein frohes und gesegnetes Osterfest



Sonntag 18.03.2021 - von 08:30 Uhr bis 10:00 Uhr

PALMWEIHE - PALMPROZESSION und FESTMESSE


Eva Pfeiffer meditiert über

Die leidenschaftliche Liebe Gottes
und das Geschenk der Erlösung

Obwohl wir an die Liebe und Barmherzigkeit Gottes glauben, bleibt vielfach die Angst, wenn wir versagen. Dabei gründet der Neue Bund in Jesus Christus auf Seiner Liebe und Treue …

Eine Entdeckungsreise

 

Guntramsdorf 20.03.2021





Sonntag, 07.02.2021 um 09:00 Uhr

findet die Heilige Messe in der Kirche statt.

 

Anschließend erteilt Pfarrer Hudson den Blasiussegen.

 

Blasius von Sebaste war der Überlieferung zufolge Bischof  von Sebaste in  Kleinasien und erlitt 316 das Martyrium. Der Heilige zählt zu den vierzehn Nothelfern. Die bekannteste Erzählung über Blasius berichtet, wie er während seiner Gefangenschaft in einem römischen Gefängnis einem jungen Mann, der an einer Fischgräte zu ersticken drohte, das Leben rettete. Deshalb erteilt die Kirche den Blasiussegen zum Schutz gegen Halskrankheiten. Darin kommt das gläubige Vertrauen auf die Heilszusage Gottes gerade auch für das leibliche Wohlergehen des erlösungsbedürftigen Menschen zum Ausdruck. Die Spendung des Segens ist seit dem 17. Jahrhundert nachgewiesen. Bereits in einer von Aëtios von Amida im 6. Jahrhundert verfassten Sammlung medizinischer Texte findet sich der Blasiussegen als „Mittel“ gegen Halskrankheiten und verschluckte Fischgräten. Andere Segnungen am Blasiustag (wie die von Wasser, Brot, Wein und Früchten) sind heute nicht mehr gebräuchlich.

 

Bei der Spendung des Blasiussegens hält Pfarrer Hudson dem Gläubigen zwei gekreuzte brennende Kerzen in Höhe des Halses vor. Der Segen aus dem Benediktionale lautet:

Auf die Fürsprache des heiligen Blasius bewahre dich der Herr vor Halskrankheit und allem Bösen. Es segne dich Gott, der Vater und der Sohn und der Heilige Geist.

oder:

Der allmächtige Gott schenke dir Gesundheit und Heil. Er segne dich auf die Fürsprache des heiligen Blasius durch Christus, unsern Herrn.

 

Der Gläubige antwortet mit Amen. Der Segen kann stehend oder kniend empfangen werden.

 

- wir freuen uns auf Ihr Kommen -